ⓘ Das Serviceangebot von bestn.de ist für Sie selbstverständlich kostenfrei. Wir verlinken auf ausgewählte Partner & Onlineshops von welchen wir ggf. eine Provision bzw. Vergütung erhalten. Alle mit einem „ „ gekennzeichneten Produkt-Links auf unserer Seite sind Provisions-Links bzw. sogenannte Affiliate-Links. > Mehr Infos
Home Allgemein Sicher bezahlen im Internet

Sicher bezahlen im Internet

by Albert

In der heutigen Zeit wird viel im Internet abgewickelt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ihre Käufe online zu tätigen. Käufer haben im Internet die unterschiedlichsten Möglichkeiten, ihre Bestellung abzuwickeln.

Welche Zahlarten gibt es?

Viele Käufer entscheiden sich für einen Kauf auf Rechnung. Das bedeutet, dass der Kauf erst bis zu 14 Tage nach der Bestellung gezahlt werden muss. Eine gute Alternative ist die Nutzung einer Lastschrift oder Kreditkarte. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine sichere Zahlungsmethode. Nicht immer bieten Onlinehändler einen Kauf auf Rechnung an. Für eine Online-Zahlung ist es wichtig, dass eine sichere Internetverbindung zur Verfügung steht. Viele Portale bieten zusätzlich die Möglichkeit von Paypal, Sofortüberweisung oder Nachnahme. Bei der Nachnahme wird die Ware bei der Übergabe direkt beim Postboten bezahlt. Anders sieht es aus bei einer Vorauskasse. In diesem Fall wird die Ware erst bezahlt und wenn das Geld beim Verkäufer auf dem Konto verbucht wurde, wird die Bestellung auf den Weg gebracht. Im Vergleich zu anderen Zahlungsarten ist die Vorkasse sehr riskant. Besonders bei Käufen von privaten Anbietern kann es passieren, dass man auf einen Betrüger hereinfällt. Das Geld könnte nur wieder über Umwege von der Bank zurückgebucht werden.

Der Vorteil bei einer Bezahlung über eine Kreditkarte oder per Lastschrift liegt darin, dass die Zahlung vom Käufer schnell zurückgeholt werden kann, wenn die Ware nicht wie gewünscht eintrifft. Das ist bei einer Sofortüberweisung nicht möglich. Auf Portalen wie ebay, sollte wenn möglich die Ware nur per Paypal gezahlt werden. Die Rückbuchung des Geldes ist bei einem Fehlkauf problemlos möglich. Zusätzlich erhält jeder Käufer über Paypal einen Käuferschutz.

Auch Casino Anbieter und andere bieten inzwischen die volle Palette an.

Wie unterscheiden sich die Zahlarten in Bezug auf Sicherheit

Wer eine Zahlung per Sofortüberweisung oder Paypal anweist, sollte immer auf eine sichere Internetverbindung achten. Hierbei geht es vor allem darum, dass das eigene Handy oder der PC optimal vor Viren und Angriffen geschützt ist. Bei der Wahl des Shops sollte auf ein grünes Schlosssymbol vor der URL geachtet werden. Ein hohes Maß an Sicherheit bietet ein Kauf auf Rechnung. Die Ware kann in aller Ruhe getestet werden, bevor sie bezahlt wird. Viele Hersteller bieten eine Geld-zurück-Garantie. Die Ware kann innerhalb dieser Zeit wieder an den Hersteller zurückgesandt werden, wenn sie nicht gefällt. Als besonders sicher gilt auch eine Zahlung per Kreditkarte. Neben der Kreditkartennummer muss auch eine PIN eingegeben werden.

Kann ein Onlineshop es sich heute noch erlauben zu wenig Zahlarten anzubieten?

Ein Online-Shop muss seinen Kunden nicht alle Zahlungsarten flexibel anbieten. Er sollte seinen Käufern aber zumindest eine kleine Auswahl bieten. Nicht jeder Kunde verfügt über eine Kreditkarte. Somit sollte mindestens auch die Möglichkeit eines Sofortkaufs oder Paypal angeboten werden. Einem Shop-Betreiber sollte sich immer im Klaren darüber sein, dass einige Käufer ihre Shop Wahl nicht nur aufgrund einer großen Auswahl treffen, sondern sie achten auch darauf, welche Zahlungsmethoden der Shop anbietet. 2014 wurde durch das deutsche Recht festgelegt, dass allen Käufern mindestens eine Zahlungsart zur Verfügung gestellt wird, die kostenlos zur Begleichung der Rechnung verwendet werden kann. Dieses Gesetz gilt für den E-Commerce und stationären Handel.