ⓘ Das Serviceangebot von bestn.de ist für Sie selbstverständlich kostenfrei. Wir verlinken auf ausgewählte Partner & Onlineshops von welchen wir ggf. eine Provision bzw. Vergütung erhalten. Alle mit einem „ „ gekennzeichneten Produkt-Links auf unserer Seite sind Provisions-Links bzw. sogenannte Affiliate-Links. > Mehr Infos
Home ELEKTRONIK Bester elektrischer Rollstuhl | 2020

Bester elektrischer Rollstuhl | 2020

by alb_nm83

Elektrischer Rollstuhl Vergleich

Ein elektrischer Rollstuhl wird mit leistungsfähigen, elektrischen Motoren bewegt und erhöht die Mobilität des Nutzers deutlich. Elektrorollstühle erleichtern Menschen mit Handicap den Alltag und ermöglichen auch die Bewältigung längerer Wege, die mit reiner Muskelkraft kaum zu schaffen wären. Ein elektrischer Rollstuhl ist ein mehr als praktisches und sehr komfortables Hilfsmittel, welches die Mobilität spürbar steigert und somit ein aktives Leben ermöglicht.

Wir haben in unserem Elektrischer-Rollstuhl-Vergleich ein paar der besten Elektrorollstühle genauer unter die Lupe genommen.

VERGLEICHSSIEGER
BESTSELLER
PREISSIEGER

Hersteller / Händler

Rehashop

FXDCQC

RDJM

RDJM

SISHUINIANHUA

Preiskategorie

★★★

★★★

★★★

★★★

★★

Unsere Bewertung

Fazit der Redaktion

Beim E-Tiger vom Rehashop hat uns das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz besonders über-zeugt. Dieser elektrische Rollstuhl hat einen leistungsfähigen Motor mit 24V-Batterie und kann auch in Innenräumen genutzt werden.

Dieser Rollstuhl wird zwar aus Fernost geliefert, überzeugt aber durch eine sehr hochwertige Verarbeitung und ein tolles Leistungspaket. Der Joystick kann flexibel und je nach Nutzer entweder rechts oder links montiert werden.

Ein sehr überzeugender elektrischer Rollstuhl mit gerade einmal 23 kg Gewicht und einem starken Lithium-Ionen-Akku. Angetrieben wird dieser Rollstuhl von zwei leistungsstarken Elektro-motoren mit je 250 Watt Leistung.

Dieser leichtgewichtige Rollstuhl kann mit nur wenigen Handgriffen auf ein kompaktes Maß zusammengefaltet werden. Angetrieben wird dieser elektrische Rollstuhl von zwei starken  Motoren mit je 250 Watt Leistung.

Unser ergonomisch durchdachter Preissieger ist ein Rollstuhl-Leichtgewicht mit gerade einmal etwa 16 kg Gesamtgewicht. Dieser elektrische Rollstuhl bewältigt sogar Steigungen bis zu 20 Grad.

Rahmenkonstruktion

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Stromversorgung

24V ( 15,6 Ah )

24V ( 20 Ah )

24V ( 20 Ah )

24V ( 6 Ah )

24V ( 10,0 Ah )

Durchmesser Vorderrad/Hinterrad

19,5 cm / 53 cm

ca. 25 cm / ca. 60 cm

ca. 17 cm / ca. 31 cm

ca. 18 cm / ca. 31 cm

ca. 18 cm / ca. 31 cm

Maximale Reichweite

ca. 20 km

ca. 20 km

ca. 20 km

ca. 20 km

ca. 20 km

Höchstgeschwindigkeit

etwa 6 km/h

etwa 6 km/h

etwa 6 km/h

etwa 6 km/h

etwa 6 km/h

Gewicht des Rollstuhls

ca. 38 kg

ca. 37 kg

ca. 23 kg

ca. 23 kg

ca. 16 kg

Maximale Belastbarkeit

max. 120 kg

max. 100 kg

max 120 kg

max. 180 kg

max. 100 kg

Faltbarer Rollstuhl

Steuerung per Joystick

Manuelle Bewegbarkeit

Produktfeatures

+ Starke 24V-Batterie

+ Etwa 20 km Reichweite

+ Faltbarer Rollstuhl

+ Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

+ Starke 24V-Batterie

+ Etwa 20 km Reichweite

+ Faltbarer Rollstuhl

+ Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

 

+ Starke 24V-Batterie

+ Etwa 20 km Reichweite

+ Faltbarer Rollstuhl

+ Leichtgewicht-Rollstuhl

+ Starke 24V-Batterie

+ Etwa 20 km Reichweite

+ Faltbarer Rollstuhl

+ Leichtgewicht-Rollstuhl

+ Starke 24V-Batterie

+ Etwa 20 km Reichweite

+ Faltbarer Rollstuhl

+ Leichtgewicht-Rollstuhl

+ Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Elektrischer Rollstuhl VERGLEICHSSIEGER

Unser Elektrischer Rollstuhl VERGLEICHSSIEGER überzeugt durch ein sehr überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der E-Tiger bietet eine starke und leistungsfähige 24V-Batterie und einen leicht konzipierte Rahmenkonstruktion aus Aluminium. Dieser elektrische Rollstuhl eignet sich nicht nur für den Außenbereich, sondern auch für die Nutzung im Innenbereich. Unser Vergleichssieger hat ein Gesamtgewicht von etwa 38 kg bei einer maximalen Belastbarkeit von 120 kg.

Elektrischer Rollstuhl PREISSIEGER

Unser Elektrischer Rollstuhl PREISSIEGER ist ein absolutes Rollstuhl-Leichtgewicht mit gerade einmal etwa 16 kg Gewicht. Unser Preissieger bietet einen cleveren Faltmechanismus, zwei starke Motoren und einen leistungsfähigen Akku. Zusätzlich bietet dieser elektrische Rollstuhl zusätzliche Produktfeatures wie etwa eine ergonomische Gestaltung, eine einfache Entfernung und einfache Reinigung der Bezüge sowie einen nützlichen Anti-Fall-Sicherungsgurt.

Bester elektrischer Rollstuhl • Vergleichs-Navigator

1. Elektrische Rollstühle für mehr Lebensqualität

Ein elektrischer Rollstuhl hat gegenüber einem Rollstuhl, der mit Muskelkraft bewegt werden muss, den Vorteil, dass er die Mobilität des Nutzers deutlich erhöht. Ein Rollstuhl mit Elektromotor erleichtert Menschen mit Handicap den Alltag und auch die Bewältigung weiter Wege, die mit reiner Muskelkraft eher nicht zu schaffen wären.

Abhängig von der Beschaffenheit des Weges und vom Gewicht des Nutzers können durchschnittlich etwa 20 Kilometer mit einer Batterieladung zurückgelegt werden. Ganz gleich, was erledigt werden muss, der Rollstuhl mit Elektromotor ist ein sehr praktisches und komfortables Hilfsmittel.

Ein elektrischer Rollstuhl ermöglicht Gehbehinderten die barrierefreie Mobilität im Alltag und damit ein aktives Leben. Daraus ergibt sich ein enormer Zugewinn und eine deutlich spürbare Zunahme an Lebensqualität. Doch um den vielfältigen Alltagsanforderungen gewachsen zu sein, müssen hochwertige elektrische Rollstühle sicher, stabil, wendig und möglichst einfach zu steuern sein.

2. Elektrische Rollstühle für drinnen und draußen

Die Modelle für den Innenbereich sind eine Mobilitätshilfe für den Arbeits- oder Ausbildungsplatz und natürlich für das Zuhause. Deshalb besitzen sie kleinere Vorder- und Hinterräder, woraus sich eine größere Wendigkeit ergibt. Diese Wendigkeit ist notwendig, da in Innenräumen oft der vorhandene Platz die Möglichkeiten zum Rangieren einschränkt.

Geeignete Modelle sind daher nicht ganz so breit wie die für den Außenbereich, was die Manövrierfähigkeit ebenfalls verbessert. Vor dem Kauf sollte daher unbedingt Maß genommen werden, damit das gewählte Modell problemlos durch alle Türen passt, denn nicht überall wurde barrierefrei gebaut. Soll der elektrische Rollstuhl mehr im Außenbereich eingesetzt werden, sind vor allem größere Antriebsräder von Vorteil, da sie bei höheren Geschwindigkeiten mehr Fahrstabilität bieten.

Neben den Modellen für den Innen- oder Außenbereich gibt es elektrische Rollstühle, die für beide Bereiche gleichsam geeignet sind. Für Nutzer, die gerne unterwegs sind und dabei weite Strecken zurücklegen, ist aber die Anschaffung eines speziellen Elektrorollstuhls für den Außenbereich mit einem leistungsstarken Akku empfehlenswert. Das gilt auch für Nutzer, die in der Wohnung nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Diese sollten sich möglichst für ein Modell mit großen Antriebsrädern entscheiden.

3. Der Antrieb beim elektrischen Rollstuhl

Ein elektrischer Rollstuhl

  • wird mit einen Elektromotor betrieben
  • ist für den Innen- und Außenbereich nutzbar
  • hat eine Reichweite von sogar bis zu 20 km
  • wird im Normalfall durch Lithium-Ionen-Akkus mit Energie versorgt
  • wird mit einem Steuerknüppel bzw. mit einem Joystick gelenkt
  • erreicht durchschnittlich bis zu 6 km/h Geschwindigkeit.

Rollstuhlantrieb

Je nach Modell unterscheidet sich bei den Elektrorollstühlen auch der Antrieb: Von ihm werden Fahreigenschaften wie Wendigkeit, Spurstabilität oder das Fahren im Außen- oder Innenbereich beeinflusst. Es gibt elektrische Rollstühle mit Heckantrieb, Mittelantrieb und Frontantrieb. Meist kommt aber ein Heckantrieb zum Einsatz, da er stabile Fahreigenschaften auf Kosten eines etwas größeren Wendekreises bietet.

Lithium-Ionen-Akkumulatoren

Für die Energieversorgung des Elektromotors werden zumeist Lithium-Ionen-Akkumulatoren verwendet. Die Art der Beanspruchung und die Einsatzdauer bestimmen dabei, wie lange der Akku durchhält. Wird der Rollstuhl mehr im Außenbereich genutzt, muss er eher wieder an das Ladegerät als bei einer Verwendung im Innenbereich.

Um die Einsatzbereitschaft des elektrischen Rollstuhls zu gewährleisten, empfiehlt es sich, die Akkus jede Nacht mit dem zugehörigen Ladegerät aufgeladen. Die Ladeanzeige zeigt an, wenn die Akkus des elektrischen Rollstuhls vollständig geladen sind. Eine regelmäßige Aufladung erhält übrigens die Fähigkeit zur Stromspeicherung und sorgt damit für eine längere Lebensdauer der Akkus.

4. Elektrischer Rollstuhl mit Joystick

Ein elektrischer Rollstuhl wird mit Ausnahme von ganz speziellen Modellen über ein Steuerelement mittels Joystick gelenkt und vorwärts sowie rückwärts bewegt. Neben dem Rollstuhl selbst sind Elektromotor, Akku und die Steuereinheit mit Joystick die wichtigsten Teile des Elektrorollstuhls.

Mit dem Steuerknüppel fällt das Manövrieren des Rollstuhl in der Wohnung meist relativ leicht. Auch wenn Sie unterwegs sind, leistet der Joystick draußen hervorragende Dienste. Die Steuereinheit kann oftmals – je nach den individuellen Bedürfnissen – neben der rechten oder linken Armlehne befestigt werden.

Neben dem Joystick befinden sich am Bedienelement meist standardmäßig die Ein-/Aus-Funktion sowie die Anzeige für den Ladezustand der Akkus. An der Unterseite des Bedienelements befindet sich meist die Anschlussbuchse für das Batterieladegerät. In der Regel ist die eigentliche Steuerungselektronik unter dem Sitz des elektrischen Rollstuhls abgebracht bzw. verstaut. Hierhin werden die Befehle der Steuereinheit übertragen und an den Elektromotor und die elektromagnetische Bremse weitergeleitet.

Steuerung mit dem Joystick

Die Steuerung mit dem Joystick ist denkbar einfach und erfolgt ohne nennenswerten Kraftaufwand. Er lässt sich ganz leicht mit zwei Fingern und minimalen Bewegungen bedienen.
Auch Nutzer, die nie zuvor einen Joystick in der Hand hatten, sind bei ihrer ersten Begegnung begeistert von dieser Art, einen Rollstuhl zu steuern und verinnerlichen diese intuitive Steuerung sehr schnell.

Sobald der Steuerknüppel nach vorne gedrückt wird, beschleunigt der elektrische Rollstuhl genau in diese Richtung. Zieht man den Joystick in die entgegengesetzte Richtung nach hinten, wird damit der Rückwärtsgang eingelegt. Will der Nutzer in die linke oder rechte Richtung fahren bzw. abbiegen, wird einfach der Joystick in diese Richtung bewegt. Der Elektrorollstuhl lässt sich meist umso besser steuern, je langsamer er fährt. Sobald der Joystick losgelassen wird, greift die elektromagnetische Bremse des Rollstuhls, der dann sofort zum Stehen kommt.

5. Einen elektrischen Rollstuhl kaufen – was zu beachten ist

Ein elektrischer Rollstuhl erhöht den Bewegungsradius des Nutzers deutlich, ohne dass dieser nennenswerte, eigene Kraft aufwenden muss. Jedoch muss darauf geachtet werden, dass das Modell den individuellen Ansprüchen genügt. Zudem sollten vor einem Kauf die Nutzungsart und der künftige Einsatzort unbedingt bedacht werden.

Ein wichtiges Kaufkriterium ist, dass der leicht faltbare Elektrorollstuhl für ein Höchstmaß an Selbstständigkeit sorgen kann, ohne allzu große Abstriche beim Komfort machen zu müssen. Ein Gewicht von etwa 30 kg und darunter sorgt meist für eine leichte Handhabung im Alltag. Das gewählte Modell sollte zudem selbstverständlich zum Gewicht und den Körpermaßen des Nutzers passen bzw. der Elektrorollstuhl sollte relativ einfach auf den Nutzer anpassbar sein.

Ebenso wichtig ist es, mit dem verbauten Steuerelement des elektrischen Rollstuhls zurechtzukommen. Dazu gehört, dass sich das Steuerelement mit Joystick beidseitig montieren lässt, denn nicht jeder ist ein Rechtshänder. Auch sollte es jederzeit gut erreichbar sein und sich an die körperlichen Gegebenheiten des Nutzers anpassen und einstellen lassen. Dieser Aspekt der Nutzerfreundlichkeit ist von großer Bedeutung, um ein präzises Lenken des elektrischen Rollstuhls zu ermöglichen.

Beim Kauf eines Elektrorollstuhls ist die mögliche Reichweite ebenfalls ein durchaus wichtiges Kriterium, damit auch längere Ausfahrten problemlos möglich sind. Hier sollten durchschnittlich etwa 20 Kilometer Reichweite für alle Zwecke ausreichen, bevor der elektrische Rollstuhl wieder ans Ladekabel bzw. an die Ladestation muss.

6. Der faltbare elektrische Rollstuhl ist besonders praktisch

Ein faltbarer elektrischer Rollstuhl kann oftmals in nur wenigen Sekunden zusammengelegt und kann normalerweise problemlos zum Beispiel im Kofferraum eines normal großen Autos transportiert werden. Die Elektro-Faltrollstühle in unserem Test zeichnen sich durch geringes Eigengewicht und einfachste Bedienbarkeit aus. Sie sind für Nutzer mit körperlichen Einschränkungen, die mobil bleiben möchten, besonders geeignet und ermöglichen ein selbstbestimmtes und mobiles Leben.

Nicht nur die Aufgaben des Alltags sind mit einer sicheren und platzsparenden Mobilitätshilfe zu meistern. Senioren mit eingeschränkter Beweglichkeit können mit einem elektrisch betriebenen Faltrollstuhl den Alltag im Innen- und Außenbereich sowie bei Ausflügen und Reisen selbstbestimmt und flexibel gestalten. Vor allem auf Reisen ist ein faltbarer elektrischer Rollstuhl außerordentlich praktisch für Senioren, die nicht mehr gut zu Fuß unterwegs sind, sich aber eine gewisse Unabhängigkeit bewahren wollen.

Die Vorteile eines faltbaren elektrischen Rollstuhls im Überblick

  • Große Reichweite: Die Reichweite beträgt je nach Beanspruchung bei vielen Modellen bis zu etwa 20 Kilometer mit einer einzigen Akku-Aufladung.
  • Leichtes Zusammenfalten: Das Zusammenfalten des Faltrollstuhls erfolgt mit wenigen Handgriffen meist in Sekunden. Er muss dafür nicht zerlegt werden.
  • Geringer Platzbedarf: Ein vollständig zusammengefalteter elektrischer Rollstuhl passt auf Grund seines geringen Platzbedarfs in fast jeden Kofferraum.
  • Elektrischer Antrieb: Der elektrische Faltrollstuhl ermöglicht eine mühelose Fortbewegung ohne Muskelkraft.
  • Unabhängigkeit: Der Nutzer ist weitgehend unabhängig von fremder Hilfe.
  • Mobilität: Der faltbare Elektrorollstuhl lässt sich normerweise problemlos auf Reisen mitnehmen.

Aufbau eines Elektro-Faltrollstuhls

Der Rollstuhl kann mit nur wenigen Handgriffen zusammengefaltet und platzsparend verstaut werden. Ebenso einfach erfolgt der Aufbau. Wichtig ist hier, dass der Elektro-Faltrollstuhl ein möglichst geringes Gewicht aufweist, damit der Aufbau selbstverständlich ohne allzu große Kraftanstrengung erfolgen kann. Je geringer das Gewicht des Rollstuhls, umso leichter lässt sich der Rollstuhl zum Beispiel in den Kofferraum eines Autos heben. Von der Größe her passen nahezu alle faltbaren Modelle in fast jeden Kofferraum.

Die modernen faltbaren elektrischen Rollstühle in unserem Test haben ein Gewicht zwischen etwa 14 kg und etwa 45 kg und eignen sich daher auch durchaus für einen optionalen Transport im Zug oder sogar in einem Flugzeug. Der Mobilität sind somit kaum Grenzen gesetzt, denn mit wenigen Handgriffen wird der faltbare elektrische Rollstuhl auch zu einem relativ handlichen und einfach zu transportierenden Gepäckstück.

7. Preise elektrischer Rollstühle

Je nach Ausführung und Ausstattung können die Preise für elektrische Rollstühle natürlich stark variieren. Vor allem die technische Leistung und das Design machen oftmals den Preisunterschied. Schließlich hängt der Preis stark davon ab, für welche zukünftige Art der Nutzung und welchen Bereich der Rollstuhl geeignet sein soll.

Es liegt auf der Hand, dass Elektrorollstühle auf Grund der verbauten Technik teurer als manuell mit Muskelkraft angetriebene Rollstühle sein müssen. Dafür erhöht der mit einem Elektromotor angetriebene Rollstuhl die Lebensqualität enorm durch ein deutliches Plus an Mobilität und Unabhängigkeit.

Die Preise für einen faltbaren elektrischen Rollstuhl bewegen sich in unserem Test zwischen etwa 900 und etwa 1.700 Euro. Wenn man bedenkt, welchen Zugewinn an Lebensqualität man dafür erhält, so ist dies sicher eine sehr lohnende Investition. Ganz gleich, für welches Modell man sich letztendlich entscheidet.

8. Elektrischer-Rollstuhl-Test: Was bewertet wurde

Die Wahl eines elektrischen Rollstuhls hängt immer von den individuellen Bedürfnissen des Nutzers und der Nutzungsart ab. Dementsprechend kann es auch bei der Auswahl eines passenden elektrischen Rollstuhls daher selten eine Standardlösung geben. Die Lebensumstände des Nutzers bestimmen, welches Modell am besten passt. Mit unserem Test elektrischer Rollstühle wollen wir Ihnen bei der mitunter schwierigen Entscheidung für ein bestimmtes Modell helfen.

Bewertungskriterien:

  • Steuerung und Bedienungsmöglichkeiten
  • Batterie und Motor
  • Ergonomie und Sitzeigenschaften
  • Verarbeitungsqualität
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Die Gesamtnote setzt sich aus den unterschiedlichen Bewertungen zusammen. Sie soll dem Interessenten helfen, anhand von möglichst vielen Kriterien eine objektive und möglichst perfekte Kaufentscheidung treffen zu können. Zweimal konnte für elektrische Rollstühle ein SEHR GUT vergeben werden. Drei weitere Modelle erhielten immerhin ein starkes und überzeugendes GUT. Unser Fazit: Mit keinem der fünf getesteten Modelle kann man grundsätzlich etwas falsch machen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bester elektrischer Rollstuhl • Fragen-Navigator ( FAQ )

Frage ➀ | Was kostet ein elektrischer Rollstuhl ?

Durchaus überzeugende und leistungsfähige elektrische Rollstühle sind bereits ab etwa 900,- € erhältlich. Auch günstige elektrische Rollstühle bieten dem Nutzer – neben starken Motoren und einem leistungsfähigen Akku – einige sehr nützliche Produktfeatures wie etwa eine leichte Rahmenkostruktion aus Aluminium, eine leichte Steuerung per Joystick und ein übersichtliches Bedienpanel mit Ladestandanzeige.

Besonders hochwertige elektrische Rollstühle liegen etwa in einem Preisbereich von etwa 1.500,- € bis 2.500,- €. Sehr hochwertige Rollstühle spiegeln ihren Preis oftmals durch überzeugende Features wie beispielsweise ein besonders durchdachtes Faltsystem, hochwertige Bezüge und leistungsfähige Elektromotoren.

Frage ➁ | Wie schnell fährt ein elektrischer Rollstuhl ?

Ein elektrischer Rollstuhl kann normalerweise eine maximale Geschwindigkeit von etwa 6 km/h erreichen. Für Elektrorollstühle ist übrigens keine separate Versicherungs nötig, allerdings sollte man immer eine Mitversicherung seines Rollstuhls im Rahmen seiner privaten Haftpflicht prüfen. Zusätzlich ist eine Diebstahlversicherung eine sinnvolle Zusatzversicherung bei Elektrorollstühlen.

Frage ➂ | Was wiegt ein elektrischer Rollstuhl ?

Im Schnitt wiegen elektrische Rollstühle etwa 30 bis 40 kg. Einfacher konzipierte Elektrorollstühle punkten zwar oftmals mit einem niedrigeren Gewicht zwischen 20 und 30 kg, bieten jedoch gelegentlich weniger Features und Funktionen. Etwas schwerere Elektrorollstühle bieten oftmals zusätzliche Features und Funktionen, welche sich selbstverständlich durchaus im Gesamtgewicht bemerkbar machen.

Frage ➃ | Kann man mit einem faltbaren elektrischen Rollstuhl auch auf Reisen gehen ?

Viele Elektrorollstühle bieten einen cleveren Faltmechanismus und lassen sich mit nur wenigen Handgriffen auf ein kleines, handlichen Maß zusammenfalten. Zusammengefaltete Rollstühle lassen sich meist schnell und einfach im Kofferraum eines Fahrzeugs verstauen. Ein kleines und handliches Faltmaß ermöglicht dem Nutzer auch Flugreisen, da der Rollstuhl von den Fluggesellschaften problemlos transportiert werden kann. Auf Bahnreisen können die meisten Elektrorollstühle auf ein kleines, handliches Maß zusammengefaltet und so meist problemlos im Gang verstaut werden.

Hallo, ich bin Albert. Ich habe diesen Vergleich zum Thema elektrischer Rollstuhl für Sie durchgeführt.

Bei bestn.de beschäftige ich mich schwerpunktmässig mit Vergleichen in den Kategorien Haushalt, Baumarkt und Elektronik.

Bei Verbesserungsvorschlägen erreichen Sie mich gerne direkt unter albert@bestn.de

Dieser Artikel enthält Produkt-Links bzw. sogenannte Provisions-Links/ Affiliate-Links,
welche jeweils mit einem Pfeilsymbol bzw. mit „ „ gekennzeichnet sind.
Mehr Informationen zum Thema Produkt-Links finden Sie hier.

Als Amazon®-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Bildnachweise:
Beitragsbild » freepik.com / Freepik • Header-Bild ( 1 Bild ) + Produktbilder ( 7 Bilder ) » amazon®-Partnerprogramm • Video » YouTube® / Rehashop

( nach Reihenfolge der im Vergleich verwendeten Bilder/Videos sortiert )