ⓘ Das Serviceangebot von bestn.de ist für Sie selbstverständlich kostenfrei. Wir verlinken auf ausgewählte Partner & Onlineshops von welchen wir ggf. eine Provision bzw. Vergütung erhalten. Alle mit einem „ „ gekennzeichneten Produkt-Links auf unserer Seite sind Provisions-Links bzw. sogenannte Affiliate-Links. > Mehr Infos
Home FREIZEIT Bestes Speed-Pedelec | 2020

Bestes Speed-Pedelec | 2020

by jkl31n

Speed-Pedelec Vergleich

Ein Speed-Pedelec ist ein besonders schnelles und sehr leistungsfähiges e-Bike mit einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Bei einem Speed-Pedelec wird der Fahrer – im Gegensatz zu einem klassischen e-Bike – nur dann bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h durch den leistungsstarken Elektromotor unterstützt , wenn er selbst aktiv und kräftig in die Pedale tritt. Speed-Pedelecs sind rechtlich gesehen, aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer möglichen Spitzengeschwindigkeit, als Kleinkrafträder eingestuft das Tragen eines guten Helmes ist daher obligatorisch.

Wir haben in unserem Speed-Pedelec Vergleich ein paar besonders knackige S-Pedelecs unter die Lupe genommen !

VERGLEICHSSIEGER
BESTSELLER
PREISSIEGER

Hersteller

XXCY

Gunai

Kalkhoff

Kalkhoff

XXCY

Preiskategorie

★★★

★★★

★★★★★

★★★★★

★★

Unsere Bewertung

Sternebewertung bei amazon®

4.5/5
4.5/5

Keine Bewertungen

Keine Bewertungen

4/5

Fazit der Redaktion

Leistungsstarkes und bis zu 45 km/h schnelles  Speed-Pedelec mit kraftvollem 1.000 Watt-Motor, starker 48V-Batterie, LCD-Display und dicken 26″-Reifen.

45 km/h schnelles Speed-Pedelec mit 1.000 Watt-Motor, leistungsstarker 48V-Batterie und LCD-Display. Leichter und klappbarer Aluminiumrahmen.

Kraftvolles 45 km/h – Speed-Pedelec aus deutscher Herstellung.

Ein alltagstaugliches und kraftvolles E-Bike.

Schnelles und preisgünstiges 45 km/h Speed-Pedelec mit starkem 1.000 Watt-Motor, leistungsstarkem 48V-Akku und LCD-Display.

Reifengröße

26″

26″

27,5″

28″

26″

Rahmenmaterial

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Aluminium

Gangschaltung

21 Gänge | Shimano

21 Gänge

12 Gänge | Shimano

Shimano 10-Gang

21 Gänge

Motor ( Watt )

1000 W

1000 W

250 Watt ( Bosch )

350 Watt

1000 W

Akku ( Volt )

48 V

48 V

36 V

36 V

48 V

LED – Scheinwerfer

LCD – Display

Produktfeatures

+ 1.000 Watt – Motor

+ 48V – Batterie

+ Alurahmen

+ 45 km/h Höchstgeschwindigkeit

+ LCD – Display

+ Tolles Design

+ 1.000 Watt – Motor

+ 48V – Batterie

+ Alurahmen

+ 45 km/h Höchstgeschwindigkeit

+ LCD – Display

+ Klappbarer Rahmen

+ deutscher Fahrradhersteller

+ Hergestellt in Deutschland

+ deutscher Fahrradhersteller

+ 1.000 Watt – Motor

+ 48 V – Batterie

+ Alurahmen

+ 45 km/h Höchstgeschwindigkeit

+ LCD – Display

+ Klappbarer Rahmen

Speed-Pedelec VERGLEICHSSIEGER

Unser Speed-Pedelec Vergleichssieger ist ein leistungsstarkes und bis zu 45 km/h schnelles Speed-Pedelec mit kräftigem 1.000 Watt-Motor und starkem 48V-Akku. Dieses S-Pedelec ist besonders geeignet für knackige Touren im Schnee, am Strand und in den Bergen. Dieses Speed-Pedelec überzeugt durch das tolle Gesamtpaket und das unschlagbare Preis- Leistungsverhältnis. Abgerundet wird unser Vergleichssieger-S-Pedelec durch einen leichten Alurahmen, fette 26″-Reifen und ein übersichtliches LED-Display.

Speed-Pedelec PREISSIEGER

Unser Speed-Pedelec Preissieger überzeugt durch ein tolles Leistungspaket und einen günstigen und fairen Anschaffungspreis. Dieses S-Pedelec ist ein Multi-Pedelec für Bergtouren aber auch für die Fahrt ins Büro. Der aus Aluminium hergestellte Rahmen ist klapbar und lässt sich zusammengefaltet besonders platzsparend im Auto verstauen. Abgerundet wird dieses 45 km/h – Speed-Pedelec durch einen starken 1.000 Watt-Motor und einen kräftigen 48V-Akku sowie ein übersichtliches LCD-Display.

Speed-Pedelec • Vergleichs-NAVIGATOR

1. Was ist ein Speed-Pedelec ?

Ein Speed-Pedelec ist eigentlich nichts anderes als ein Fahrrad mit einem unterstützenden und besonders leistungsstarken Elektromotor. Die Bezeichnung „Pedelec“ steht hierbei für „Pedal Electric Cycle„. Die Bezeichnung ist beim Speed-Pedelec Programm: Bei einem Pedelec wird der Fahrer nur dann mit dem Elektromotor unterstützt, wenn er selbst in die Pedale tritt! Ein reguläres E-Bike hingegen fährt auch auf Knopfdruck und ohne das der Fahrer die Pedale bewegt. Wenn man bei einem S-Pedelec übrigens den Elektromotor abschaltet, kann man ganz normal und ohne Motorunterstützung Radfahren.

Jetzt wird es etwas komplizierter: Liegt die Geschwindigkeit unter Pedalunterstützung bei maximal 25 km/h spricht man eigentlich von einem nicht zulassungspflichtigen Fahrrad. Ermöglicht das Fahrrad unter Pedalunterstützung jedoch eine höhere Geschwindigkeit als 25 km/h spricht man genau genommen von einem zulassungspflichtigen Pedelec. Ein reguläres E-Bike hingegen – welches auch auf Knopfdruck und ohne Pedalunterstützung gefahren werden kann – ist bereits ab einer Geschwindigkeit von 6 km/h zulassungspflichtig. Wenn man es also ganz genau nimmt, sind die meisten E-Bikes auf dem Markt eigentlich streng genommen Pedelecs.

Speed-Pedelecs mit ihren leistungsstarken Elektromotoren sind nicht nur eine tolle Möglichkeit für Pendler, sondern auch für Tourenradfahrer die gerne kraftsparende und lange Touren unternehmen. Perfekt sind S-Pedelecs natürlich auch für Radfahrer die einfach gerne schnell und knackig unterwegs sein möchten bzw. mit einer möglichst hohen Geschwindigkeit Radfahren möchten. Aber Achtung: Auch wenn ein Speed-Pedelec Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h ermöglicht ist es trotzdem nicht einfach diese Spitzengeschwindigkeit dauerhaft zu halten – allerdings ist eine Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen etwa 30 km/h und 40 km/h durchaus relativ leicht möglich.

In Deutschland sind S-Pedelecs noch relativ unbekannt und daher sind diese leistungsstarken Speed-Fahrräder noch eher selten auf deutschen Strassen anzutreffen. Speed-Pedelecs sind leistungsstarke und ausgereifte E-Bikes, welche sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit erfreuen.

2. Speed-Pedelec´s - darf es etwas mehr Speed sein !?

Mit einem S-Pedelec fällt es – im Gegensatz zu einem herkömmlichen E-Bike – deutlich einfacher lange Strecken zurückzulegen und sich im Stadtverkehr und in der City zu bewegen. Aufgrund der zusätzlichen Leistung und der zusätzlich möglichen Geschwindigkeit können beispielsweise Grünphasen besser ausgenützt werden als mit einem herkömmlichen E-Bike. Pendler können längere Anfahrswege in die Stadt einfacher bewältigen und kommen daher auch deutlich entspannter am Ziel an. Aber auch für Tourenradfahrer und Geschwindigkeitsliebhaber ist ein S-Pedelec selbstverständlich eine sehr gute und besonders clevere Wahl.

Ein kleines Rechenbeispiel: Mit einem regulären und etwa 25 km/h schnellen E-Bike lassen sich in einer Stunde relativ entspannt etwa 20 km zurücklegen. Mit einem Speed-Pedelec dagegen kann man bei einer Geschwindigkeit von durchschnittlich etwa 40 km/h in der gleichen Zeit etwa 30 km oder sogar mehr zurücklegen. Mit einem S-Pedelec kann man seinen Radius oder seinen Erkundungsradius daher deutlich erweitern. Wer ein Speed-Pedelec besitzt lässt öfter gerne einmal sein Auto in der Garage stehen.

Schnelle Speed-Pedelec´s sind inzwischen in unterschiedlichen Varianten erhältlich – vom Mountainbike-Pedelec bis hin zum Trekking-Pedelec. Bei einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von etwa 45 km/h verbauen die Hersteller im Regelfall einen besonders leistungsstarken Akku. Da aufgrund der höheren Geschwindigkeit auch höhere Kräfte auf das Pedelec wirken, wird von den Herstellern die Konstruktion der Bauteile – wie etwa der Rahmen oder die Gabel – entsprechend verstärkt um höheren Kräften entgegenzuwirken.

3. Ein Speed-Pedelec kaufen - darauf sollte man beim Kauf achten !

Ein S-Pedelec hat viele tolle und überzeugende Vorteile aber auch ein paar Nachteile – wenn man in diesen Fällen überhaupt von Nachteilen sprechen kann. Nachfolgend haben wir ein paar wichtige Punkte recherchiert, welche vor dem Kauf eines Pedelec´s unbedingt beachten werden sollten.

Da ein Speed-Pedelec eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h ermöglicht, wird es in Deutschland als Kleinkraftrad eingestuft für dessen Betrieb grundsätzlich der Führerschein der Klasse AM sowie ein zertifizierter Helm notwendig ist. Zusätzlich muss das Pedelec versichert werden und um die Versicherung nachzuweisen muss das kleine Versicherungskennzeichen – wie bei einem Moped – am Fahrzeug angebracht werden. Wichtig zu beachten ist auch, dass S-Pedelec´s normalerweise nicht in öffentlichen Bussen oder in einem Zug transportiert bzw. mitgeführt werden dürfen. Ebenfalls nicht erlaubt ist die Montage eines Fahrradanhängers am Pedelec.

Für alle Kleinkrafträder – und auch für das Pedelec – gilt, dass man damit in Deutschland grundsätzlich nicht auf öffentlichen Radwegen fahren darf. Ist der entsprechende Radweg jedoch mit einem der beiden Zusatzschilder „Mofas frei„ oder „E-Bikes frei“ markiert, ist eine Nutzung mit dem Pedelec wiederum erlaubt. Grundsätzlich gehören Pedelecs aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer hohen Geschwindigkeit also auf die Straße. Wenn man sich erst einmal mit diesen zu beachtenden Vorschriften angefreundet und sich eingewöhnt hat, wartet jede Menge Fahrspaß auf den Nutzer.

4. Welche Reichweite hat ein Speed-Pedelec ?

Die Frage bezüglich der Reichweite eines E-Bike-Akkus gehört vermutlich zu einer der meistgestellten Fragen wenn es um das Thema E-Bikes geht. Eine pauschale Antwort ist jedoch kaum möglich und alles andere als einfach, da die Reichweite eines E-Bike-Akku von sehr vielen Faktoren abhängt. Wichtige Faktoren sind zum Beispiel das Gewicht des Fahrers, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrstil, Trittfrequenz, Motortyp, Reifenprofil und selbstverständlich die Akku-Kapazität bzw. die Leistung des Akkus. Zusätzlich spielen auch Faktoren – an die man in erster Linie nicht denkt – eine Rolle wie z.B. die Windbedingungen oder die Beschaffenheit der entsprechenden Fahrbahn. Eine pauschale Beantwortung ist aufgrund der Vielzahl der Faktoren daher leider kaum möglich und alles andere als einfach.

Auch wenn die Berechnung der Reichweite eines E-Bikes bzw. eines Speed-Pedelecs letztendlich von zu vielen Faktoren abhängt um einen annähernd zutreffenden Wert zu berechnen, bieten einige Anbieter inzwischen durchaus akzeptable Reichweitenrechner für E-Bikes an. Wir möchten an dieser Stelle den „eBike Reichweiten-Assistent“ von Bosch empfehlen. Auch der Reichweiten-Assistent von Bosch kann letztendlich nur einen annähernden Schätzwert berechnen, trotzdem kann mit dem Reichweitenrechner ein ungefähres Gefühl bezüglich der Reichweite seines E-Bike-Akkus kalkuliert werden.

Unsere Recherchen zum Thema Reichweite eines Pedelecs zeigten, dass vieler Nutzer hochwertiger E-Bikes bzw. hochwertiger Speed-Pedelecs bei gemischter Fahrweise eine Reichweite von etwa 50 bis 100 Kilometer angeben. Ein realistischer Wert bezüglich der Reichweite von E-Bike-Akkus liegt etwa bei 50% der Herstellerangaben bzw. der vom Hersteller angegebenen Reichweite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Speed-Pedelec • Fragen-NAVIGATOR ( FAQ )

Frage ➀ | Benötige ich ein Nummernschild bzw. eine Versicherung für ein S-Pedelec ?

Da ein Speed-Pedelec in Deutschland rechtlich als Kleinkraftrad eingestuft wird, ist das Pedelec grundsätzlich als Kleinkraftrad versicherungspflichtig. Um die Versicherung nachzuweisen muss am Pedelec ein entsprechendes Versicherungskennzeichen bzw. ein Nummernschild montiert werden. Eine günstige Pedelec-Versicherung für S-Pedelecs mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und einer Deckungssumme von 100 Mio. Euro kostet etwa zwischen 30€ bis 60€ im Jahr. Aufgrund der Übersichtlichkeit und der Möglichkeit die Versicherung direkt Online zu beantragen empfehlen wir den S-Pedelec-Versicherungs-Vergleich von Check24. Übrigens bietet eine Speed-Pedelec-Versicherung europaweiten Schutz – wenn man bei langen Touren Grenzen überschreitet ist man immer auf der sicheren Seite. Übrigens liefern die meisten Versicherungen das Nummernschild bzw. das Versicherungskennzeichen bequem direkt per Post nach Hause.

Frage ➁ | Welcher Führerschein ist für ein S-Pedelec notwendig ?

Ein Speed-Pedelec ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h und wird aus diesem Grund in Deutschland rechtlich als Kleinkraftrad eingestuft. Für den Betrieb eines S-Pedelecs bzw. eines Kleinkraftrads wird daher grundsätzlich in Deutschland der Führerschein der Klasse AM benötigt. Die gute Nachricht: Besitzer eines Autoführerscheins der Klasse B fürfen automatisch auch Kleinkrafträder bis max. 50 cm³ / 45 km/h fahren!

Frage ➂ | Wo darf man mit einem S-Pedelec fahren ?

Speed-Pedelecs gehöen aufgrund ihrer maximalen Geschwindigkeit von 45 km/h und aufgrund ihrer Einstufung als Kleinkraftrad grundsätzlich auf die Straße. Aufgrund der Einstufung als Kleinkraftrad darf man mit einem S-Pedelec in Deutschland grundsätzlich nicht auf öffentlichen Radwegen fahren. Ist der entsprechende Radweg jedoch mit einem der beiden Zusatzschilder „Mofas frei„ oder „E-Bikes frei“ ausgeschildert, ist eine Nutzung bzw. eine Befahrung mit dem S-Pedelec in diesem Fall erlaubt.

Frage ➃ | Benötige ich einen Helm für ein S-Pedelec ?

Ein Helm ist bei einem Speed-Pedelec aufgrund der möglichen Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und der rechtlichen Einstufung als Kleinkraftrad grundsätzlich pflicht. Diverse Hersteller haben für Speed-Pedelecs inzwischen sogar spezielle und optisch sehr ansprechende Pedelec-Helme entwickelt. Ein Pedelec-Helm sieht toll aus, schützt bei Stürzen und Unfällen und kann dafür sorgen das so mancher Sturz glimpflich ausgeht. Der Gesetztgeber spricht übrigens bei S-Pedelecs von einem „geeigneten Helm “ – ohne weitere Vorgaben bezüglich des Helmtyps zu machen. Für Speed-Pedelecs wurden vom Gesetzgeber nach unseren Recherchen bisher noch keine detailierten Vorgaben bezüglich des notwendigen Helmtyps festgelegt. Wir empfehlen aktuell mindestens einen „NTA 8776 – Helm“, welcher den Anforderungen der niederländischen technischen Vereinbarung NTA 8776 entspricht.

Frage ➄ | Wie viel Watt hat ein S-Pedelec ?

Speed-Pedelecs bieten eine Tretunterstützung bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 45 km/h. Ein Pedelec-Motor darf über eine maximale Nenndauerleistung von 4.000 Watt verfügen, höchstens jedoch eine 4-fache Unterstützung der Fahrerleistung ( Tretkraftunterstützung bis max. 400% ) bieten. Diese grundsätzlichen Vorgaben sind in der EU-Verordnung Nr. 168/2013 verbindlich geregelt.

Frage ➅ | Welche gesetzlichen Vorgaben muss ich bei einem S-Pedelec beachten ?

Laut der EU-Verordnung Nr. 168/2013 müssen Speed-Pedelecs die nachfolgenden, technischen Kriterien erfüllen:

  • Motorleistung von max. 4.000 Watt mit max. 400% Tretkraftunterstützung
  • Maximale Geschwindigkeit mit Motorunterstützung beim Treten von max. 45 km/h
  • Maximale Geschwindigkeit per Gashebel ohne Treten von max. 20 km/h
  • Reifenprofiltiefe von mindestens 1mm
  • Rückspiegel, gelbe Seitenreflektoren, Kennzeichen-Beleuchtung, Hupe, Seitenständer und Bremslicht sind zwingend notwendig
  • Seitenständer muss bei Entlastung sebstständig einklappen
  • Mehrspurige S-Pedelecs ( z.B. S-Pedelec-Lastenfahrräder ) benötigen zusätzlich Blinker sowie eine Füllstandsanzeige der Bremsanlage
  • Nur Ersatzteile erlaubt, welche lt. Betriebserlaubnis für das entsprechende Pedelec freigegeben sind.

Rechtlich sind für Speed-Pedelec´s die nachfolgenden Vorgaben in Deutschland gültig:

  • S-Pedelecs sind Kleinkrafträder
  • Betriebserlaubnis wird benötigt
  • S-Pedelecs sind versicherungspflichtig ( Montage des Kenzeichens am Pedelec )
  • Das Mindestalter beträgt 16 Jahre
  • Führerschein der Klasse B ( KFZ ) oder AM notwendig
  • Licht muss immer bzw. dauerhaft eingeschaltet sein
  • Nur geeignete Kindersitze ( für Kinder bis 7 Jahre ) dürfen montiert werden
  • Radwege dürfen nur in Ausnahmen befahren werden
  • Mitnahme des S-Pedelecs im Zug oder im Bus kann untersagt sein ( je nach Bundesland )
  • Anhänger für Kinder sind grundsätzlich verboten, Lastenanhänger können unterbestimmten Voraussetzungen erlaubt sein.

Speed-Pedelec´s | Vor- und Nachteile

Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h möglich

Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 km/h bis 40 km/h möglich

Kann mit dem Führerschein der Klasse B ( PKW ) oder AM gefahren werden

Leistungsstarkes E-Bike für Pendler, Tourenradfahrer und Geschwindigkeitsliebhaber

Aufgrund der hohen Leistung Einstufung als Kleinkraftrad

Aufgrund der Einstufung als Kleinkraftrad versicherungspflichtig

Führerschein der Klasse B ( PKW ) oder AM notwendig

Hallo, ich bin Albert. Ich habe diesen Speed-Pedelec Vergleich für Sie durchgeführt.

Bei bestn.de beschäftige ich mich schwerpunktmässig mit Vergleichen in den Kategorien Baumarkt und Elektronik.

Bei Verbesserungsvorschlägen erreichen Sie mich gerne direkt unter albert@bestn.de

Dieser Artikel enthält Produkt-Links bzw. sogenannte Provisions-Links/ Affiliate-Links,
welche jeweils mit einem Pfeilsymbol bzw. mit „ „ gekennzeichnet sind.
Mehr Informationen zum Thema Produkt-Links finden Sie hier.

Als Amazon®-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Bildnachweise:
Beitragsbild » freepik.com / Freepik • Header-Bild ( 1 Bild ) + Produktbilder ( 7 Bilder ) » amazon®-Partnerprogramm • Video » YouTube® / e-motion e-Bike Gruppe

( nach Reihenfolge der im Vergleich verwendeten Bilder/Videos sortiert )